Medienpreis „Das silberne Perd“

Seit 1986 vergibt der Deutsche Reiter- und Fahrer-Verband (DRFV) jährlich den Medienpreis „Das Silberne Pferd“ für herausragende und außergewöhnliche Leistungen in den verschiedenen Medienbereichen im Zusammenhang mit dem Pferdesport.

18. Juli 2017
Die Gewinner des Medienpreises " Das Silberne Pferd" 2017

Nun halten sie das Silberne Pferd in den Händen, die diesjährigen Gewinner des Silbernen Pferdes, der höchsten Auszeichnung im Pferdesport-Journalismus, die zum 31. Mal verleihen wurde.
Die Preisübergabe fand anlässlich der Eröffnung des CHIO 2017 im ausverkauften Hauptstadion des ALRV in der Aachener Soers statt.


Die Gewinner aus dem Kreis der Platzierten (siehe nachfolgende Mitteilung) sind:

Print:
Mareike Kürschner,
" Duo Cool" , Welt am Sonntag

TV:
Inken Pallas,
" Der goldene Reiter Michael Jung", SWR

Audio:
Martin Seidemann,
" Gold, Silber, Erleichterung- die Reiter sind eine Bank", NDR

Auch wurde wiederum ein "Silbernes Pferd" für eine Persönlichkeit im Reitsport vergeben. Diesen Preis erhielt diesmal eine international bekannte Dressurreiterin mit außergewöhnlichen Leistungen:

Isabell Werth. Sie ist die bisher erfolgreichste Dressurreiterin in der Geschichte des Pferdesports. Sechs olympische Goldmedaillen, sieben WM-Titel, 13-malige Europameisterin, 14-malige Deutsche Meisterin, 10 Triumphe im Deutsche Bank Preis und der Große Dressurpreis von Aachen! Sie führt außerdem aktuell die Dressur-Weltrangliste an mit ihrem Pferd Weihegold OLD.

Die Preise wurde übergeben von den Mitgliedern der Jury für "Das Silberne Pferd", dem Präsidenten des DRFV, Wolfgang Brinkmann, sowie Nadine Capellmann und - als besondere Überraschung für das Aachener Publikum- von der bekannten Schauspielerin Veronica Ferres.

2017 Silbernes Pferd

Foto: www.chioaachen.de

18.Juli 2017
Verleihung des diesjährigen „Silbernen Pferdes“ beim Eröffnungsabend des CHIO Aachen
Die Jury hat die Beitrage aus den Einsendungen in den Kategorien TV, Print, Audio/Neue Medien nominiert

Wenige Tage sind es nur noch bis zum Start des Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen 2017.
Die weltweit besten Reitsportler und Pferde treten in fünf Disziplinen gegeneinander an, rund 350.000 Zuschauer werden erwartet.
Neben den Sportlern dürften sich auch einige Journalisten besonders freuen, die diesjährigen Nominierten des Medienpreises „Das Silberne Pferd“.
Sie haben mit ihren journalistischen Beiträgen rund um den Pferdesport begeistert.
Die Preise werden am Dienstagabend zu Beginn der CHIO Aachen-Eröffnungsfeier vom
eutschen Reiter- und Fahrerverband e.V. in Zusammenarbeit mit dem Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. vergeben.
In jeder Kategorie werden die besten drei Beiträge platziert, der jeweilige Siegerbeitrag
wird mit einem Silbernen Pferd und einem Geldbetrag von 2.500 € geehrt.
Nominiert sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Kategorie Print
Kürschner, Mareike: „Duo Cool“ (Welt am Sonntag)
Schnieder, Sarah: „Blueberrys große Reise“ (Reiter Revue)
Schröder, Björn und Nehls, Anja: „Papa Wundertsich“ (Reiten und Zucht)

TV
Kossen, Vanessa: „Olympia-Portrait Kristina Bröring-Sprehe“ (NDR)
Pallas, Inken: „Der goldene Reiter Michael Jung“ (SWR)
Schanzen, Birgit u. A.: „62 Nasen im Jagdfieber“ (NDR)

Audio/Neue Medien
Büchlmann, Ruth M.: „Projekt Prozess- & Mobiler Journalismus zur Equitana 2017“ (www.eqwo.net)
Seidemann, Martin: „Gold, Silber, Erleichterung. Die Reiter sind eine Bank.“ (NDR Info)
Tepper, Marcus: „Geburtstag einer deutschen Sportlegende – Zum 90. von Hans Günter Winkler“ (ARD Hörfunk)

Die Jury bestand aus den Vorjahressiegern Anna von Münchhausen (Die Zeit) und Harald Dietz (Sportchef SWR) sowie Nadine Capellmann (ehem. Doppelweltmeisterin Dressur), Dr. Ute Gräfin Rothkirch (Vorstandsmitglied Deutscher Reiter- und Fahrerverband), Wolfgang Brinkmann (Präsident Deutscher Reiter- und Fahrerverband) und Niels Knippertz (Pressesprecher CHIO Aachen). Mit dem Medienpreis „Das Silberne Pferd“ sollen das Engagement und die Leistung der Journalisten gewürdigt werden.
Die Auszeichnung wird 2017 zum 31. Mal vergeben.

12. Juli 2017
CHIO Aachen: Ab 2018: „Das Silberne Pferd“ -
der Preis für Online- Journalismus und Social Media
Aus dem traditionellen Medienpreis „Das Silberne Pferd“ wird ein Online-Award.

Damit tragen die Organisatoren, der Deutsche Reiter- und Fahrerverband (DRFV), der Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV) sowie Gina Capellmann-Lütkemeier und Nadine Capellmann
einer sich ändernden Medienlandschaft Rechnung.

> Mehr [PDF]

Silbernes Pferd

 

ARCHIV

 

Medienpreis Das Silberne Pferd 2016

Zusammen mit dem Aachen Laurensberger Rennverein e.V. ( ALRV) hat der Deutsche Reiter- und Fahrerverband e.V. ( DRFV) 2016 wiederum den Medienpreis " Das Silberne Pferd" ausgelobt.

Die Preisvergabe wurde anlässlich der Eröffnung des CHIO Aachen am 12. Juli 2016 im Hauptstadion des ALRV durch Nadine Capellmann, Dressur-Olympiasiegerin und Tochter des verstorbenen Initiators des Medienpreises Kurt Capellmann, und durch Hans-Jürgen Meyer, Präsident des DRFV, vorgenommen.

Silbernes Pferd 2016
Copyright: CHIO Aachen

Die Sieger und Plazierten des Medienpreises 2016:

Print
 

Silbernes Pferd:
Anna von Münchhausen für „Ein Fest im Sattel“  
Die Zeit, 04.05.2016
 
Plazierte:

Jeanette Aretz  für „Totilas' Schatten“
Welt am Sonntag, 09.08.2015
 
Sabine Wiemann für „Pferde, nichts als Pferde,
Reportage über Michael Jung“,
Reiter Revue, Heft Januar 2016
 
 
 TV
 
Silbernes Pferd:
Carsten Sostmeier für „Dressur Kür - EM - Aachen 2015“,
WDR Sportschau Bundesliga , 16.08.2015
 
Plazierte:
Christian Materna und Ariane Kampf für
„Portrait Jessica von Bredow-Werndl“,
BR Blickpunkt Sport, 26.09.2015
 
Gert Herrmann für „Luhmühlen Vielseitigkeit“ ,
ZDF Sport extra, 20.06.2015
 
 
Audio/ Internet
 
Silbernes Pferd:
SWR Sportredaktion für multimediales Konzept
„Road to Rio – Michael Jung“
,
swr.de, online seit August 2015
 
Plazierte:
Andrea Klasen für „Zeitzeichen: Dr. Reiner Klimke“,
WDR 5 Zeitzeichen, gesendet am 14.01.2016
 
WDR Studio Aachen für für multimediales Konzept
„Die Serie zur Reit-EM 2015“
,
WDR Mediathek, online seit August 2015

Das Silberne Pferd für sein langjähriges Engagement im Pferdesport erhielt Paul Stecken, früherer Leiter der Westfälischen Reit- und Fahrschule Münster, dem ALRV und DRFV gleichzeitig zu seinem 100. Geburtstag gratulieren konnten. Den Preis nahm die bekannte Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke für ihn entgegen.    

> Download Ausschreibung "Silbernes Pferd" 2015 [PDF]

Medienpreis Das Silberne Pferd 2015

Zusammen mit dem Aachen Laurensberger Rennverein e.V. ( ALRV) lobt der Deutsche Reiter- und Fahrerverband e.V. ( DRFV) auch in diesem Jahr wiederum den Medienpreis " Das Silberne Pferd" aus.

Das Silberne Pferd 2015

Die Preisvergabe wurde anlässlich der Eröffnung der FEI Europameisterschaft 2015 am 11. August im Hauptstadion des ALRV durch Nadine Capellmann, Dressur-Olympiasiegerin und Tochter des verstorbenen Urhebers des Medienpreises Kurt Capellmann, und durch Hans-Jürgen Meyer, Präsident des DRFV, vorgenommen.

Die Sieger und Plazierten des Medienpreises 2015:

Print
 

Silbernes Pferd:
Laura Hertreiter für „Ausverkauft“  
Süddeutsche Zeitung, 07.07.2014
 
Plazierte:

Regina Käsmayr  für „Meisterin ihres Schicksals“, Die Reiterin,
Juni/Juli 2014
 
Wilfried Pastors und Christian Knieps für „Germanys next Top-Hengst“,
BILD, 16./17.10.2014
 
 
 TV
 
Silbernes Pferd:
Vanessa Kinuko Kossen für „Unsere Buschreiter – Weltreiterspiele in Caen 2014“,
ARD Sportschau Live , 30.08.2014
 
Plazierte:
Rolf Heutmann für „Warendorfer Hengstparade 2015“,
WDR-Fernsehen, 03.10.2014
 
Maren Höfle für „Historischer Einspieler“ ,
NDR-Fernsehen, 30.05.2014
 
 
Audio/ Internet
 
Silbernes Pferd:
Jörg Schimmelpfennig für „Hindernisse vor dem Parcours – Zukunft der deutschen Reitturniere“,
NDR 1 Niedersachsen, 23.05.2014
 
Plazierte:
Silke Ottershagen für „Apfelschalen im Handgepäck“,
WDR 5/Westblick, 10.07.2014
 
Elke Hoffmann für „Mein Kollege auf vier Hufen – Pferde im Einsatz“,
WDR KiRaKa, Kinderkanal, 08.03.2015

Das Silberne Pferd für sein langjähriges Engagement im Pferdesport erhielt der Unternehmer Toni Meggle.            

silbernes pferd 2015

Foto (von links): Jörg Schimmelpfennig, Vanessa Kinuko Kossen, Frau Meggle, Toni Meggle, Gabriele Pochhammer (für die erkrankte Laura Hertreiter), Nadine Capellmann, Hans-Jürgen Meyer.

15. Juli 2014
Vergabe des DRFV-Medienpreises „Das Silberne Pferd“ 2014

DRFV und ALRV ehren Gewinner und platzierte Journalisten aus dem Print-, TV- , Hörfunk- und neue Medien- Bereich

Anlässlich der Eröffnung des CHIO Aachen am 15. Juli 2014 wurden die Preisträger und die Platzierten des jährlich zusammen mit dem ALRV ausgelobten DRFV-Medienpreises "Das Silberne Pferd" geehrt.

> s. auch ST. GEORG, Heft 09/14, S. 54 f

PREISTRÄGER PRINT

Anja Perkuhn,
„600 Kilo auf der Brust“

erschienen in der Süddeutschen Zeitung am 19.11.2013

Platzierte

Christina Hucklenbroich
„Letzte Rettung für verarmte Pferdehalter“

erschienen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am 05.11.2013

Thorsten Karbach,
„Wenn ein Sack Flöhe dem Reiterhof hilft“

erschienen in der Aachener Zeitung am 03.05.2013

PREISTRÄGER TV

Barthel Braune & Sabine Kowalczyk,
„Kinder in den Fußstapfen ihrer Eltern“

im WDR, Lokaltzeit Aachen, am 07.12.2013

Platzierte

Maren Höfle & Henning Rütten,
„Der Pferdekönig von Hagen“

im NDR am 04.05.2013

Stefan Quante,
„Exportschlager auf vier Hufen“

im WDR am 17.04.2013

PREISTRÄGER HÖRFUNK/NEUE MEDIEN

Carolin Ott & Andreas Blendin
„Traumberuf Pferdewirtin“

im WDR 5 „Neugier genügt“ am 13.01.2014

Platzierte

Jörg Schimmelpfennig,
„Auswirkungen der Globalisierung auf den Pferdesport“

im NDR 1, Sportland

Silke Ottershagen,
„Parcours statt Pausenhof Schülertag beim CHIO -
Kindertag beim CHIO“

im WDR 2 am 26.06.2013

PERSÖNLICHKEITSPREIS

Jürgen Fitschen, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank.
Er wurde für seine persönlichen Verdienste und für das 60 jährige Engagement seiner Bank im Pferdesport, besonders in Aachen, geehrt.
> Mehr Infos

Silbernes Pferd

Ins Leben gerufen wurde der Preis auf Initiative des damaligen Präsidenten des DRFV, Kurt Capellmann, der eine Anregung des Grafen Leopold von Rothkirch aufnahm. Der Grundgedanke der Verleihung lag zunächst darin, den wenigen aber oftmals hochqualifizierten Fernsehsendungen über verschiedene Sparten des Reit- und Fahrsports eine besondere Anerkennung zu zollen. Inzwischen hat sich „Das Silberne Pferd“ aber nicht nur als eine hochrangige Auszeichnung in Fachkreisen etabliert, sondern regt auch zur qualifizierten Berichterstattung über den Reitsport an.
Um dem gewachsenen Interesse Rechnung zu tragen und die Motivation zur niveauvollen journalistischen Arbeit im Bereich des Pferdesports in seinen klassischen Disziplinen weiter zu steigern, erweiterte man den Medienpreis im Laufe der Jahre um die Kategorien Hörfunk und Print.
Heute vergibt der Deutsche Reiter- und Fahrer-Verband „Das Silberne Pferd“ in Zusammenarbeit mit dem Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV) in den drei journalistischen Kategorien Print, Hörfunk und Fernsehen sowie an ausgewählte Persönlichkeiten, die sich in herausragender Weise um den Pferdesport verdient gemacht haben.
Durch den Preis sollen sowohl bereits angesehene Vertreter der Medien neu für den Pferdesport gewonnen, als auch das Engagement des Nachwuchses gewürdigt werden, der einen nicht unerheblichen Anteil an der gestiegenen Akzeptanz des Reitsports in der Öffentlichkeit hat. Eine qualitativ hochwertige Berichterstattung führt zu positiven Auswirkungen in allen Bereichen des Reitsports: Die Öffentlichkeit nimmt vermehrt teil, der Sport erfährt eine Verbesserung seines Ansehens, der Bekanntheitsgrad von Personen und Pferden erhöht sich.

Seit 2001 wird „Das Silberne Pferd“ anlässlich des Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen (am 12. Juli 2011) zusammern mit dem Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. vergeben.

Deutscher Reiter- und
Fahrer-Verband e.V.

Münsterweg 57
48231 Warendorf
mobil: 0160-5815866
Fax: 02581-6382 10
eMail: info@drfv.de

DRFV e.V. · Münsterweg 57 · 48231 Warendorf · Mobil: 0160-5815866 · Fax: 02581-6382 10 · eMail: info@drfv.de